Palmer erhält Scheck für das Superradwegenetz

Oberbürgermeister Boris Palmer erhält einen Scheck über 12,6 Mio Euro für das Superradwegenetz © Bild: Christoph Lederle

12,6 Millionen fürs Radwegenetz

12,6 Millionen Euro, so hoch ist der Scheck, den die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter gestern OB Palmer überreichte.

Stauwehr Brückenstraße. Oberbürgermeister Boris Palmer, sowie Prominenz aus Stadt und Bund sind anwesend und feiern mit dem Spatenstich zur neuen Radbrücke Ost auch die Übergabe eines Schecks über 12,6 €.

Oberbürgermeister Boris Palmer strahlt mit der Sonne um die Wette, als Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium im einen Scheck über 12,6 Millionen-Förderung für das Radwegenetz überreichte. „Das ist der größte Scheck, den mir jemand in den letzten 15 Jahren übergeben hat“, sagt Boris Palmer. „Die Radbrücke Ost ist ein wichtiges Klimaschutzprojekt hin zu einem verbesserten und durchgängigen Radverkehr in der Stadt. Ohne die Gelder von Bund und Land hätte sich die Stadt das nicht leisten können.“ „Radfahren ist ein ganz wichtiges Instrument für nachhaltigen Verkehr. Weniger Lärm, Gestank und Stau bedeuten mehr Lebensqualität“, sagte Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter.

Die Radbrücke Ost ist etwa 85 Meter lang, vier Meter breit verläuft parallel zum Fußgängersteck am Stauwehr Brückenstraße. Endlich bekommen RadfahrerInnen eine adäquate Möglichkeit zur Überquerung des Neckars zur Gartenstraße. Die Brücke wird, wie die bereits fertig gestellt Brücke über die Steinlach,  bezeihbar sein, damit im Winter nicht gestreut werden muss. Die Bauarbeiten sollen bis Juni nächstes Jahr abgeschlossen sein.

Die Radbrückek Ost ist der erste Baustsein für das Superradwegenetz, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit als Radwege-Förderung über die nationale Klimaschutz-Initiative (NKI) gefördert wird. Weitere Projekte sind die Radbrücke West und die Unterführung am Güterbahnhof. 

Downloads

Eine Grafik der Radbrücke Ost am Stauwehr Bismarckstraße

radbrucke_ost

Copyright: Christoph Lederle

4242x2346 px, (JPG, 2 MB)

Verwandte Themen

Neuer Radweg zwischen Sudhaus und Bläsiberg

Zwischen Sudhaus und Bläsiberg wurde endlich der Radweg erneuert.

Fahrradbrücke

Neue Fahrradbrücke über die Steinlach

Die erste der drei neuen Radbrücken des geplanten Tübinger Radwegenetzes ist fertig. Sie führt zwischen Wöhrdstraße und…

Was bedeutet ein "Nein" beim Bürgerentscheid der Innenstadtstrecke?

Am 26. September ist der Bürgerentscheid zur Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn. Was ein "Ja" bedeutet ist für alle…

Frau auf geschütztem Radfahrstreifen

Radverkehrsforderungen für Tübingen

Zusammen mit anderen Verbänden fordern wir ein fahrradfreundliches Tübingen. Im Juli 2020 wurden die…

Fahrradstraße Schauffhausenstraße

Fahrradstraße Schaffhausenstraße

Die Fahrradstraße in der Schaffhausenstraße zwischen Bier- und Brückenstraße ist schon seit einigen Wochen fertig.

Modellprojekt Schutzstreifen des Landes Baden-Württemberg

In Oberndorf beteiligt sich der Landkreis Tübingen am Modellprojekt Schutzstreifen des AGFK-BW.

Fahrradstreifen Wilhelmstraße

Radverkehrskonzept 2030

Wie kann das Rad fahren in Tübingen sicher, attraktiv und komfortabel werden? Mit dem Radverkehrskonzept 2030 soll ein…

Fahrradfahren in der Stadt

Radfahren im Herbst

Es ist Herbst, die Tage werden kürzer. Jetzt ist es an der Zeit, u.a. die Beleuchtung am Fahrrad zu überprüfen.

Tour de France Femmes 2022

Tour de France Femmes – Emanzipation und Radfahren

Vom 24. bis 31. Juli findet seit langem wieder ein großes Frauenradrennen statt. Nachdem die Grand Boucle Feminine 2009…

https://tuebingen.adfc.de/artikel/126-millionen-fuers-radwegenetz

Bleiben Sie in Kontakt